Abos und Zyklen

Die Abonnements und Zyklen der Wiener Staatsoper bieten einen Querschnitt durch das große Repertoire der Wiener Staatsoper zum günstigen Preis. Alle Informationen dazu finden Sie im Zyklenprospekt der Wiener Staatsoper. Für Bestellungen verwenden Sie bitte das dort enthaltene Formular.

Gerne ist Ihnen auch unser Abonnementbüro behilflich:

Abonnementbüro der Wiener Staatsoper
Operngasse 2
1010 Wien
Tel. (+43/1) 51444/2678
Fax: (+43/1) 51444/2679
abonnement(at)wiener-staatsoper.at

Öffnungszeiten Mo bis Fr: 9 bis 15 Uhr Mi: 9 bis 18 Uhr.

Abo 1

Abo 2

Abo 3

Abo 4

Abo 5

Abo 6

Abo 7

Abo 8

Abo 9

Abo 10

Abo 11

Abo 12

Abo 13

Abo 14

Abo 15

Abo 16

Abo 17

Abo 18

Abo 19

Abo 20

Abo 21

Abo 22

Abo 23

Abo 24

Zyklus 1

Zyklus 2

Zyklus 3

Zyklus 4

Zyklus 5

Zyklus 6

Nachmittagszyklus

Puccinizyklus

Ring Zyklus A

Ring Zyklus B

Strauss Zyklus

Verdi Zyklus

Zyklus Ballets-Russes Gemeinsam mit der Volksoper Wien

Zyklus Ballett-Emotionen Gemeinsam mit der Volksoper Wien

Zyklus Ballett-Familie Gemeinsam mit der Volksoper Wien

Zyklus Ballett-Heute Gemeinsam mit der Volksoper Wien

Zyklus Ballett-Premieren Gemeinsam mit der Volksoper Wien

Zyklus Moderne Klassiker


Abonnement | Sitzplan & Preise (mit Klick vergrößern)

Abonnementbedingungen

ABONNEMENTVERTRAG
Der Abschluss eines Abonnementvertrages ist die Grundlage eines Abonnements für die Wiener Staatsoper und enthält neben den persönlichen Daten des Abonnenten (Name, Anschrift, Telefonnummer, usw.) die Abonnementnummer, die Abonnementgruppe, den Sitzplatz bzw. die Sitzplätze, den Gesamtpreis des Abonnements und den Zahlungsmodus (Einmalzahlung oder Bezahlung in zwei Raten).

Der Abonnementvertrag muss grundsätzlich bis spätestens 31. März der Vorsaison abgeschlossen werden und gilt für eine Spielzeit. Er verlängert sich jeweils um eine weitere Saison, sofern er nicht vom Abonnenten oder der Wiener Staatsoper bis zum 31. März der laufenden Saison schriftlich gekündigt wird.

Ebenfalls bis zu diesem Termin sind der Abonnementabteilung allfällige Änderungswünsche für die nächste Saison schriftlich bekannt zu geben. Änderungen der persönlichen Daten des Abonnenten (Name, Anschrift, Telefonnummer usw.) sind der Abonnementabteilung ehest möglich mitzuteilen. Andernfalls trägt der Abonnent das Risiko verspäteter Zusendungen und Informationen durch die Abonnementabteilung; insbesondere behält sich die Wiener Staatsoper für diesen Fall das Recht vor, allenfalls entstehende Mehrkosten dem Abonnenten in Rechnung zu stellen.

ABONNEMENTKARTE, -VORSTELLUNGEN UND TERMINE
Die Abonnementkarte dient dem Abonnenten als Eintrittskarte. Sie trägt die Abonnementnummer, die bei allen Anfragen, Änderungswünschen usw. angegeben werden muss.

Das Abonnement umfasst 5 Vorstellungen pro Spielzeit (September bis Juni). Die Abonnementvorstellungen einer bestimmten Abonnementgruppe finden grundsätzlich immer an einem vorher festgelegten Wochentag statt. Abonnementtage in der Wiener Staatsoper sind Montag bis Freitag und Sonntag. Auf der Abonnementkarte sind die Termine der Abonnementvorstellungen angegeben. Die Bekanntgabe dieser Abonnementtermine erfolgt auch im Theatermagazin BÜHNE und darüber hinaus in allen Programmankündigungen der Wiener Staatsoper. Da sich aber in einem Theaterbetrieb immer Änderungen ergeben können, bleiben diese vorbehalten. 

Ein Tausch von Abonnementterminen ist grundsätzlich nicht möglich. Für nicht besuchte Abonnementvorstellungen kann generell kein Ersatz geleistet werden. 

In Ausnahmefällen können jedoch aus spielplantechnischen Gründen auch andere als die auf der Abonnementkarte genannten Termine als Abonnementtermine festgesetzt werden, hievon wird der Abonnent gesondert verständigt.

ABONNEMENTPREIS UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Die gültigen Abonnementpreise (einschließlich einer Verwaltungsgebühr von 5,00 pro Abonnementkarte) können der beigefügten Preisliste entnommen werden. Allfällige Preisänderungen werden dem Abonnenten zeitgerecht schriftlich bekannt gegeben. Dem Abonnenten wird die Abonnementkarte sowie eine entsprechende Abonnementrechnung samt Erlagschein zeitgerecht – vor Beginn der nächsten Spielzeit – zugesandt. 

Sollte der Abonnent seine Abonnementkarte bis Mitte August nicht erhalten haben, wird ersucht, jedenfalls die Abonnementabteilung zu kontaktieren. 

Entsprechend dem im Abonnementvertrag festgelegten Zahlungsmodus (Einmalzahlung oder Bezahlung in zwei Raten) ist die Abonnementrechnung entweder zur Gänze im August vor Beginn der nächsten Spielzeit (Einmalzahlung) oder zur Hälfte im August, die zweite Hälfte im nächstfolgenden Jänner (Ratenzahlung) zur Zahlung fällig. Andere Teilzahlungen als die im Abonnementvertrag vereinbarten können nicht akzeptiert werden. Vor Einlangen der Abonnementkarte und der Abonnementrechnung sollen keine Einzahlungen vorgenommen werden. Der Abonnementrechnung liegt ein ausgefüllter, computergerechter Erlagschein bei, der aus abrechnungstechnischen Gründen für die Einzahlung des Rechnungsbetrages ausschließlich verwendet werden soll. Bei Ratenzahlung wird dem Abonnenten vor dem zweiten Zahlungstermin ein zweiter Erlagschein zugesandt. Für jede Mahnung wird eine Mahngebühr von 2,25 eingehoben. 

Bei Erteilung einer Einzugsermächtigung entfällt die Verwaltungsgebühr von € 5,00 pro Abonnementkarte und der Einzug erfolgt erst im September (bei Ratenzahlern September und Jänner) der jeweiligen Spielzeit . Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, in der Abonnementabteilung bar oder per Kreditkarte (American Express, Diners Club, Visa, MasterCard, Eurocard und JCB Card) – ausschließlich Einmalzahlung – zu bezahlen.

Im Falle eines Zahlungsverzuges des Abonnenten behält sich die Wiener Staatsoper das Recht vor, den Abonnementvertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen und den anteiligen Abonnementpreis für die bis zum Zeitpunkt der Vertragsauflösung bereits stattgefundenen Abonnementvorstellungen sowie die Verwaltungsgebühr in Rechnung zu stellen. 

ABONNENTENINFORMATION
Als Bestandteil Ihres Abonnements wird Ihnen pro vergebener Abonnementnummer der Bundestheater das Theatermagazin BÜHNE elfmal jährlich kostenlos zugesandt. Für aktuelle Spielplaninformationen steht ihnen die telefonische Spielplanauskunft der Bundestheater unter der Wiener Kurzrufnummer 15 18 zur Verfügung.

Persönliche Auskünfte über Spielpläne, Besetzungen, Beginnzeiten usw. gibt Ihnen von Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr unsere Informationsabteilung unter der Telefonnummer 01/51444-2250 (Durchwahl).