Eleonora Buratto

ELEONORA BURATTO stammt aus Mantua. 2007 debütierte als Musetta in Spoleto. 2009 debütierte sie, unter der Leitung von Riccardo Muti, als Creusa in Jommellis Demofoonte bei den Salzburger Festspielen, an der Pariser Opéra Garnier und beim Festival in Ravenna. 2011 sang sie Susanna in Mercadantes I due Figaro am Teatro Real in Madrid, dann in Salzburg, Ravenna und am Teatro Colón in Buenos Aires. 2012 konnte man sie als Amelia (Simon Boccanegra) an der römischen Oper hören, 2013 als Norina in Madrid und Rom. 2015 folgte Corinna (Il viaggio a Reims) an der Nederlandse Opera, Liù am Teatro San Carlo in Neapel, Contessa (Le nozze di Figaro) in Rom, Alice (Falstaff) in Ravenna und Oviedo, Adina an der Mailänder Scala unter Fabio Luisi, Micaëla unter Zubin Mehta in Neapel. Weitere Auftritte führten sie u.a. nach Turin, Shanghai, Valencia, Montpellier, Modena. 2016 debütierte Eleonora Buratto als Norina an der New Yorker Metropolitan Opera. Zukünftige Pläne umfassen unter anderem Auftritte als Alice in Chicago, Contessa an der Nederlandse Opera, sowie Mimì an der Zürcher Oper und am Liceu in Barcelona.

Website