Jean-Francois Borras

JEAN-FRANÇOIS BORRAS studierte zunächst in Monaco und vervollkommnete sich später bei Michèle Command und Gabriel Bacquier. Seine ersten Engagements führten den Tenor als Alfredo nach Mannheim, als Edgardo nach Graz, als Des Grieux nach Rom und an das Palau de les Arts in Valencia, als Herzog nach Rouen, Caracalla, Genua und Athen, als Roméo nach Triest, Verona und Genua, als Rodolfo nach Triest und Graz. Seit 2007 singt Jean-François Borras an den wichtigen internationalen Bühnen, unter anderem an der Opéra Bastille in Paris (Des Grieux in Manon), am Royal Oper House Covent Garden in London (Ismaele, Rainbaud in Robert le diable), an der New Yorker Metropolitan Opera (Werther, Duca, Rodolfo), in Monte Carlo (Alfredo). Zu seinen zukünftigen Verpflichtungen zählen unter anderem La Bohème, Werther und Thaïs an der New Yorker Metropolitan Opera, Rodolfo in Hamburg und Des Grieux (Manon) in Monte Carlo. An der Wiener Staatsoper debütierte Jean-François Borras in der Spielzeit als Des Grieux in Manon und sang hier auch noch die Titelpartie in Massenets Werther und Rodolfo.

Zukünftige Vorstellungen

18
März
Samstag
19:00 - 22:15
Charles Gounod

FAUST

Tickets kaufen Preise S, Zyklus 5
21
März
Dienstag
18:30 - 21:45
Charles Gounod

Faust

Tickets kaufen Preise S, Abo 3
25
März
Samstag
19:00 - 22:15
Charles Gounod

Faust

Tickets kaufen Preise S